7 comments on “hr-iNFO – wer’s hört, hat mehr zu sagen. Im Zweifel Bullshit im Quadrat.

  1. Spitzen Aufarbeitung dieses “Infomülls”

    Leider ist sie so ausführlich und fundert, dass diejenigen, von denen ich mir wünschen würde, dass sie sich damit auseinander setzen, in Ihrer Konzentrationsfähigkeit schon nach einigen wenigen Sätzen überfordert sein dürften !

    Irgendwie werde ich immer mutloser, was die Fähigkeiten und Bereitschaft meiner Mitmenschen sich Erkenntnisse zu verschaffen und daraus Konsequenzen zu ziehen, anbelangt…

  2. mir hat man gestern triumphierend erklärt, dass in der Zeitung stand, dass B12 gar nicht vegan sei. Und dass alle Veganer deshalb unwissentlich doch gar keine Veganer seien. Bildung aus den staatlichen Medien macht neuerdings blöd.

  3. oje…wie schaffen wir es bloß, die verantwortlichen aus der redaktion irgendwo anzubinden, und ihnen deinen text in dauerschleife 24 stunden lang vorzulesen? kann doch nicht sein, dass die mit so was durchkommen…

  4. Erstaunlich wie naiv überbezahlte Redakteure sein können.

    Das gentechnisch veränderte Soja von 3 Mio ha aus Südamerika ausschl. für D kann ausschliesslich als Tierfutter verwendet werden da es für menschl. Verzehr als gentechn. verändert deklariert werden müßte. Aber das will in D niemand. Selbst beim Discounter gibts nur BIO-Tofu. 2014 wurde in D auf 11000 ha (vorwiegend Bio-)Soja angebaut, mit stark steigender Tendenz. Ebenso in Österreich, Norditalien, Frankreich.
    Die Sojaernte von 3 Mio ha als Tierfutter reicht übrigens nicht, dazu werden auch noch 60% der dt. Getreideernte verfüttert plus eben die ca 6 Mio ha Weideflächen.
    Zu den 750 Mio Tieren die nur für D jährlich geschlachtet werden kommen noch gut 11 Mrd Fische hinzu (ohne Beifang) wovon wiederum ein Teil Aquakultur ist und auch Futtermittel braucht.

    B12 erhalten Veganer von derselben Quelle wie Nicht-Veganer. Letztere essen das indirekt über künstliche Beimischung ins Futtermittel ihrer Tiere, Veganer nehmen das direkt.

    Eine Expertin wie Hilal Sezgin mißbraucht man auch nicht um banale Fragen zu beantworten, dafür hätte ein veganer Grundschüler ausgereicht.

    Wenn dem HR das Fachwissen fehlt sollte man denen vielleicht vorschlagen folgende Filme/Dokus zu zeigen:
    Earthlings, Gabel statt Skalpell, Cowspiracy. Um nur mal einige zu nennen.
    Dumm ist nur daß die Nicht-Veganer vom HR verdrängen wollen und mit diesen Dokus geht das nicht mehr.

  5. Deiner Beharlichkeit und die Zeit die du investierst, um (doch eigentlich offensichtlichen) Blödsinn als Blödsinn zu “enttarnen” verdient sehr viel Respect und ein Dankeschön. Umsomehr da von denen, an die sich dieser Text richtet, wenige in dessen Genuss kommen werden.

  6. Den Rundfunkbeitrag einfach kündigen? Wäre ja noch schöner, schliesslich brauchen den die öffentlich rechtlichen Sender “zur Wahrung ihrer Unabhängigkeit”. Man will ja nicht nur von den bescheidenen Werbeeinnahmen aus der Tierquälindustrie abhängig sein.

  7. Ich schmeiß mich weg….danke für das geniale Auseinandernehmen dieser grenzdebilen “Informations”-Beiträge unserer kompetenten “Journalisten”. Ein paar der Wendungen werde ich mir hoffentlich merken können, um sie im nächsten “Bullshit”-Bingo gekonnt einzubringen;-))

    Danke! Danke! Danke!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>