27 comments on “Neulich, als der Bauernverband mal witzig sein wollte…

  1. Kurz und knapp: Danke. Danke für die verbalen Entgleisungen, Danke für die Empörung und überhaupt Danke für den Beitrag. Das Video ist der pure Zynismus und an Dummheit kaum noch zu überbieten. Halt – man könnte die Dummheit problemlos durch einer ebenso großen Portion an Frechheit und Geschmacklosigkeit ersetzen. Man hat also die Wahl: Entweder strunzdoof oder ekelhaft geschmacklos. Noch mal halt, ich habs: Ich nehme einfach beides! Raus kommen am Ende also strunzdoofe Arschlöcher. Das finde ich gut.

    Bleibt nur die Frage, wen ich jetzt eigentlich so betitelt habe… Die mAcher des Videos oder die passenden Konsumenten? Scheisse, jetzt bin ich von meiner eigenen These überfordert.

  2. Danke Jan, danke! Deine Texte zu lesen gibt mir wieder Hoffnung, dass doch nicht alle Menschen irre doof und gleichgültig sind. DANKE <3

  3. Hallo, mit deinem geistigen Dünnschiss kann man eine Biogasanlage betreiben. Dann bräuchte man auch keine armen Rinder und Schweine mehr nötigen ihre Hinterlassenschaften dafür abzugeben. Also schreib bitte weiter, damit tust du den Tieren einen Gefallen.
    Würde gern weiterschreiten, aber mein Schnitzel ist fertig.

    • Putzig 🙂 Ich hätte den Post noch beeindruckender gefunden, wenn er so was wie ein Argument oder eine Begründung für die Fekal-Vergleiche enthielte. So ganz ohne wirkt er wie das wütende auf den Boden stampfen eines 6-jährigen, weil er keine Folge DragonBall mehr schauen darf.

      Ja, vielleicht schreitest Du einfach weiter 😉

    • versuchs mal mit einem guten Abführmittel, oder besser gleich mit veganer Ernährung, dann klappt es sicher auch mit der Wortwahl und dem logischen Denken.

  4. Video > Seriously, for real? Wie selten dämlich ist das denn…ich glaub’s nicht, ehrlich.

    Danke für den Post.

  5. Danke für die Drastik und Schärfe Deiner Worte. Bei diesem Thema darf man einfach nichts schönreden.

  6. Also für mich sind Nutztiere wie Schweine nur eine Nahrungsquelle. Ob die leiden müssen ist doch egal, Hauptsache es schmeckt.

      • Klar Hunde würde ich auch essen, egal ob die vorher gebrüht, gedünstet oder sonst was mit denen geschieht. Und alle anderen “Nicht-Nutztiere” sind natürlich ebenfalls eine potenzielle Nahrungsquelle.
        Weitere gute Gründe gegen Hunde im allgemeinen und für ihren Verzehr im speziellen findest du auf https://www.gegenhund.org .

        Viel Spaß beim Lesen! 🙂

        • Wieso schreibst Du dann zuerst “Also für mich sind Nutztiere wie Schweine nur eine Nahrungsquelle”? Was soll die Unterscheidung, wenn es Dir eigentlich egal ist?

          Wenn jemand auf der Strasse mehrmals mit einer Eisen-Stange auf seinen Hund einschlägt würdest Du demnach auch nicht einschreiten?

    • schon Dein Nickname lässt auf eine gewisse Medienverblödung schliessen. Das Dir Tierleid “wurst” ist passt dazu.

      • Schon dein Kommentar lässt auf eine gewisse Grammatikschwäche schließen. Dass dir der Unterschied zwischen “Dass” und “Das” nicht bekannt ist, passt dazu.

        😀

  7. Auch wenn ich dir generell zustimme, scheint sich aber hier eine Ungenauigkeit eingeschlichen zu haben:
    “Es ist regelkonform, die Tiere durch halb Europa zu karren. Auch gerne bei 45 Grad im Schatten und ohne eine Tränke. Man muss nur alle 8 Stunden anhalten und ein bißchen Pause machen, auf die Art ist es legal, Tiere tagelang von Dänemark bis in die Osttürkei zu karren.”

    Zumindest steht hier:
    http://europa.eu/legislation_summaries/food_safety/animal_welfare/f83007_de.htm
    “Die Verordnung enthält sehr viel strengere Vorschriften für Transporte, die über 8 Stunden hinausgehen. Diese Vorschriften betreffen sowohl die Fahrzeuge als auch die Tiere.

    So sieht die Verordnung eine verbesserte Ausstattung der Transportfahrzeuge vor, u. a. ein Temperaturregelungssystem (mechanische Belüftungseinrichtungen, Temperaturschreiber, Warnsystem für den Fahrer), den ständigen Zugang zu einer Tränkvorrichtung und bessere Transportbedingungen auf Tiertransportschiffen (Belüftung, Tränkvorrichtungen, Zulassungssystem usw.).”

    Weiter unten steht dann allerdings:
    “Die Vorschriften über die Fahrtzeiten und den den Tieren im Transportfahrzeug zur Verfügung stehenden Platz bleiben von der neuen Verordnung unberührt. So sieht die Verordnung je nach Tierart unterschiedliche Fahrtzeiten vor: noch nicht entwöhnte Tiere, d. h. Tiere, die noch gesäugt werden (9 Stunden Transport, dann 1 Stunde Ruhezeit mit Tränke, dann 9 Stunden Transport), Schweine (24 Stunden Transport bei ständigem Zugang zu Trinkwasser), Pferde (24 Stunden Transport mit Tränke alle 8 Stunden), Rinder, Schafe und Ziegen (14 Stunden Transport, dann 1 Stunde Ruhezeit mit Tränke, dann 14 Stunden Transport). Die genannten Transportabschnitte können wiederholt werden, wenn die Tiere an einer zugelassenen Kontrollstelle entladen, gefüttert und getränkt werden und 24 Stunden Ruhezeit haben.”

    Jetzt bin ich verwirrt…

  8. Danke für deinen tollen Text, dieser scheiß ” Bauernverband” ist ja echt noch zynischer als die Nazis.

  9. Hallo Herr Graslutscher,

    ich bin über Jane auf deinen Blog aufmerksam geworden und finde ihn einfach nur genial. Deine Art zu schreiben unterhält und der Text informiert. Allerdings weiß ich nie, wenn ich nach dem Lesen auf dem Boden liege, ob die tränen vom Lachen oder vom Weinen kommen 😀 :/

    Danke und weiter so! 🙂

  10. Hallo Herr Graslutscher, leider kann ich die Fäkalsprache nicht so gut. VIelleicht versuchen Sie es mal mit gesunder Mischernährung, dann werden Sie auch für nicht Veganer oder Vegetarier verständlicher.

    • Lieber Herr Bauer,

      was genau haben Sie denn nicht verstanden? Ich bin mir sicher, wenn Sie die unverständlichen Punkte aufschreiben wird Jan oder jemand anderes hier diese nochmal detailliert erklären.

    • ?? Sie können Fäkalsprache nicht so gut? Ist “Fäkal” Ihrer Meinung nach die Fremdsprache im fiktiven Statt Fäkalia oder was ist damit gemeint?

      Da der Artikel ohne selbige aufkommt scheinen Sie wohl eher ein Problem mit Sprache generell zu haben. Da gibt es aber Leute, die einem helfen, einfach mal googlen 😉

  11. Also mit Gemüse also z.b. Zucchini oder flaschenkürbissen kann man der dildomafia Konkurrenz machen und so für eine gerechtere gemüsewelt sor

  12. Pingback: Die CDU für mehr Schweinefleisch. Weil auch Vegetarier sich integrieren müssen! | Der Graslutscher

  13. Ich arbeite mich gerade durch alle alten Beiträge in diesem großartigen Blog und bin vollkommen begeistert! Muss aber mal einen Off-Topic-Kommentar loswerden (sorry, der Grammar-Nazi in mir kann nicht anders :D): es heißt “insofern, als …”, nicht “insofern, dass …” und auch nicht “insofern, als dass …” Also müsste dein Satz im Artikel korrekt lauten: “Dazu kommt, dass dieser ganze Unsinn insofern komplett überflüssig ist, ALS man Fleisch technisch gesehen vollkommen problemlos gefroren in die letzte Ecke Europas kutschiert bekäme.”

    Ansonsten: riesiges Lob für deinen Humor, dein Formulierungstalent und deinen Durchblick!

    • Oh yeah! Ich freue mich immer total, wenn auch die älteren Artikel noch gelesen werden 🙂

      Ich stehe auf Grammar-Nazis, immer her mit den Anmerkungen, habe es gerade geändert. Ich habe erst seit Anfang 2016 ein Lektorat, die früheren Artikel können noch so einige orthografische Sünden enthalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *