Ich lass mir doch nicht das Rauchen mit Kindern im Auto verbieten!

Das gibt es echt nicht. Seit dem ersten Mai ist in Österreich Rauchen im Auto verboten, wenn Kinder dabei sind. Diese militanten Kinderschützer machen auch echt vor nichts Halt!

Rauchen ist ja wohl mal Privatsache, es geht niemanden was an, wie viel ich rauche, alles andere ist Gesinnungsdiktatur! Menschen haben immer schon im Auto geraucht, unsere Gehirne wären ja auch gar nicht so groß, wenn wir nicht geraucht hätten. Wer nicht im Auto raucht, verleugnet die Evolution.

Es ist außerdem total heuchlerisch, wenn Leute sich um die paar österreichischen Kinder mit Atemwegserkrankungen kümmern, anstatt die echten Probleme anzupacken – in Afrika hungern Kinder! Aber die sind diesen Nichtrauchern komplett egal. Was ich mache, um Kindern in Afrika zu helfen? Gar nichts, hier geht’s ja auch nicht um mich.

Ohne Tabakrauch fehlen einem Menschen auch wichtige Enzyme – Ihr könnt ja rauchfrei leben, wenn Ihr das unbedingt wollt, aber das auch Euren Kindern aufzwingen ist Kindesmisshandlung. Woran erkennt man einen Nichtraucher auf einer Party? Keine Sorge, Du wirst es sehen, er wird extra nicht rauchen, um allen zu zeigen, dass er ein besserer Mensch ist.

Nichtraucher denken, sie würden die Welt verbessern, trinken dann aber Bier aus genmanipuliertem Hopfen aus Südamerika, denkt da mal drüber nach! Wenn Nichtraucher so toll sind, warum benutzen die dann Handys?

Ich meine, ich lasse Euch ja ohne Zigarette im Auto fahren, ich bin ein sehr toleranter Mensch. Aber dann respektiert auch, dass ich halt gerne mit Arnulfo und Axenia UND Zigarette im Mund Auto fahre. Leben und leben lassen.

Die Kinder sind ja außerdem nur dafür geboren, mit Rauchern Auto zu fahren. Hätte ich vorher gewusst, wie das läuft, hätte ich gar keine Kinder bekommen. Dann darf ich die jetzt auch vollqualmen.

Man sollte Kinder auch nicht so unnötig vermenschlichen, es sind halt nur Kinder, die haben andere Bedürfnisse als Menschen. Ich kenne auch Kinder, die oft mit ihren rauchenden Eltern im Auto sitzen und sehr glücklich sind. Wir haben hier ja sehr gute Kinderschutzgesetze, viel besser als anderswo, das ist Fakt!

Wenn Nichtraucher auf einer einsamen Insel stranden und da gibt es nur Zigaretten und Autos, würden die dann nicht irgendwann im Auto rauchen? Nichtraucher ist der indianische Name für „Typ, dem im Zigarettenautomaten das Kleingeld steckengeblieben ist“, hahaha

Von der Diskussion habe ich jetzt Lust auf Tabak, jetzt erst mal mit einer Zigarre in eine Schulkantine.

—————————————————————————————————————————————

Dieser Text wäre nicht zu Stande gekommen, wenn mich nicht all die netten Menschen bei Patreon unterstützten. Damit der hiesige Blogger weniger Zeit mit schnöder Prozessberatung verschwendet und sein Leben dem Schreiben revolutionärer Texte widmen kann ohne zu verhungern, kannst Du ihm hier einen Euro Unterstützung zukommen lassen bzw. hier per Dauerauftrag. Er wäre dafür sehr dankbar und würde Dich dafür gerne namentlich erwähnen (wenn Du das denn überhaupt willst).

In diesem Sinne danke ich recht herzlich meinen Spendern Sophedore, Joël Daniel, Taka Maru, Sonja Kukoski-Berrer, David Bungert, Katja Cordts-Sanzenbacher, Martin Dejonge, Bettina Hövener, Silke Heckmann, Björn Völkel, Michaela Müller, Anna Manow und Anja RiFa

Ferner danke ich nicht weniger herzlich Thomas Karl Schneider, Markus Miller, Peffe Stahl, Katharina Brusa, Sabine Manger, Ulrike Bayr, Thorsten Emberger, Dennis Kubon, Julia Kress, Clara , Sabine Kessel, Lydia Ascione, Heike Siegler, Maren Wolff, Nils Sowen, Michael Schenk, Florian Escherlor, Ralf Kuhweide, Diana Diansen, Carina Nowak, Renja Annen, Elke Düzgün, Anne Christin Brück, Sandra Oetting, Phillip Lakaschus, Yvonne Ri, Sabrina Langenberg, Almut Riese, Selina Ehlermann, Chris Reiners, Nicole Aretz, VJ Fränkie, Anna Hanisch, Carmen Thelen, Janine ProNobi, Susanne Krüger, Julia Krause, bernd haller, Mathias Häbich, Neele Engelmann, Uta Vogt, Caro Gilbert, Olga Hildebrand, Jens, Shari van Treeck, Reni Tenzia, Barba Ra, Orenji, Amanda Solala, Daniela TurboNeko, Thomas Pätzold, Raphael Baumann, Vera Oswald und Heike Heuser

Ohne Euch gäbe es diesen Text jetzt nicht, dafür aber ein toll graues Web-Formular in irgendeinem noch effizienter arbeitenden Ticketsystem 😉

11 Gedanken zu “Ich lass mir doch nicht das Rauchen mit Kindern im Auto verbieten!

  1. Darüberhinaus haben Kinder ja wohl den Rest des Tages genug frische Luft, da wird das bisschen im Auto ja wohl nicht schaden. Dass alle gleich immer übertreiben müssen…

  2. Meine Eltern haben im Auto geraucht und jetzt bin ich vegan.

    Sieht man was das alles anrichten kann.

    Wer denkt denn an die KInder!?!

  3. Also ich rauche auch nur selbstgedrehte Zigaretten mit fairem Bio-Tabak vom Tabakhändler meines Vertrauens! Die sind vollkommen kinderfreundlich! Wenn das alle täten, dann bräuchten wir so ein dämliches Gesetz überhaupt nicht, aber nein, es muss ja immer schnell gehen aus dem Automaten oder von der Tanke, wer weiß, was die da so Schädliches reinpanschen …

  4. Schon ein trauriges Leben, wenn man sich ständig rechtfertigen und verteidigen muss, gleichzeitig aber oberlehrerhaft belehrt. Hat dich keiner lieb?

Schreibe einen Kommentar

Shares
Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen findest Du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen