5 comments on “Die Wirren des jungen Pollmer / warum laut Udo alle Vegetarier frierende Nazis sind

  1. Moin,
    Patrick hat mir diesen Artikel empfohlen, da ich einen Artikel aus dem Eulenspiegel gepostet habe *schäm* – mittlerweile bin ich aufgeklärt und fand deinen Artikel amüsant/traurig/lesenswert. Dass er in der GBS ist, ist echt traurig, hast du die schonmal darauf angesprochen?
    Uuuuund, erst das Nette, jetzt das Gemoser: Der Text hier – Sans Serif in grau auf schwarz mit grünem Hintergrund ist… ähm… leicht pervers! 🙂 Ich habe mir den Artikel kopiert und im Texteditor gelesen, das erhöht die Lesbarkeit um ca 95%. Vielleicht solltest du das mal ändern. Wenn es unbedingt diese Farbkombi sein muss, vielleicht lieber schwarz auf grau. 🙂
    LG
    Sarah
    P.S.: „Wer Äpfel ist bekommt keinen Krebs“ – Was meinst du? Wer ein Apfel ist, bekommt keinen Krebs? 😉

  2. Pingback: trennkost

  3. Vegetarismus und sowas ist ein Konzet der Nazis?
    Interessant, grade wenn man sich Himmlers Posener Reden vor den SS Führern mal ansieht, in denen er sagt, dass er Tiere und “Menschentiere” gleich versklavt und ausbeutet. Und wie sie mit Menschen umgegangen sind, die sie als “Menschentiere” ansahen (Russen, Juden, Polen etc), ist ja allgemein bekannt…

  4. Was für ein Artikel! Gruselig… Das Apfeldings (P.S.: „Wer Äpfel ist bekommt keinen Krebs“ – Was meinst du? Wer ein Apfel ist, bekommt keinen Krebs?) ist ja nicht mal das schlimmste – hier wird ein ziemlich guter Fachmann, der sehr streitbar is(s ;-)t und durchaus für Kontroversen sorgt, ziemlich unterirdisch getrollt, würde ich mal sagen. Für den ganzen Artikel hier gilt das, was die bewundernswerte Emma Gonzalez über die NRA und deren Trolle gesagt hat: We call it BS!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *