4 comments on “Über den Realitätsverlust der Agrar-Vertreter

  1. Scheiße, das ist so viel flache Platitüde und ignoranz auf einem Haufen. Da bekommt der Begriff “Bauernfängerei” nen ganz neuen Beigeschmack

  2. Ich finde es immer wieder unfassbar, was man so alles von sich geben kann, ohne von allen anderen ausgelacht zu werden. Eine Kreuzfahrt? Im Ernst? Bei manchen Menschen hat man doch echt das Gefühl, die haben ihr Gehirn ausgeschaltet, wenn sie reden.

  3. Aber eines an diesem Vergleich ist stimmig: Sowohl die Massentierhaltung, als auch die Kreuzschifffahrt ist alles andere als umweltfreundlich!

  4. Diese Argumentation mit dem Wohl der Tiere -ohne Einbeziehung der Kritik dieser ganzen idiotischen und zerstörerischen Kreisläufe der globlisierten Agrarindustrie- lenkt leider von der
    kolonialistischen Land- und Ressourcenräuberei durch die Agrarmafia auch ab.
    Denken wir nur an vergiftete Sojawüsten z.B. in Uruguay und Argentinien für das Tierfutter hier bei uns (mit Rußpartikeln durch das Abfackeln der Sojaplantagen, die zur Eisschmelze in den
    Anden, z.B. in Bolivien beitragen; greenpeace magazin,5-2014, S.5 ff.) und den giftigen Gülleseen, die mit den Methan-Ausgasungen die Landschaft und das Klima weiter zerstören. Oder an den anschließenden Export des Fleisches statt nach Rußland, nun nach Indien oder China!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>